Ab sofort auch als download: Die Nummer 14!


Lesen Sie hier die neue Ausgabe des KNABENCHOR HANNOVER CHORMAGAZIN.

Diese Seite drucken

KNABENCHOR & FRIENDS 2009

KNABENCHOR HANNOVER startete neue Konzertreihe
KNABENCHOR & FRIENDS zu Gunsten der STIFTUNG KNABENCHOR HANNOVER


Unter dem Motto KNABENCHOR & FRIENDS präsentierte der KNABENCHOR HANNOVER am 9. Mai 2009 in der Markuskirche eine neue Konzertreihe.

 

Unsere Fotogalerie zum Auftaktkonzert von KNABENCHOR & FRIENDS finden Sie auf dieser Seite unterhalb des Pressespiegels.

 

 

 

  

In dieser neuen Reihe konzertieren ab sofort einmal jährlich befreundete Ensembles, Solisten, ehemalige Mitglieder, Chöre etc. aller musikalischen Richtungen gemeinsam mit dem Konzertchor des KNABENCHOR HANNOVER. Gleichzeitig spiegeln sich in diesem Konzept die musikalische Entwicklung sowie die über die Jahre und Jahrzehnte entstandenen musikalischen Beziehungen und Freundschaften aus der inzwischen fast 60-jährigen Geschichte des Knabenchores wider.

 


 

Für die Premiere konnten der weltbekannte Bariton Peter Kooij sowie die renommierte Sopranistin Monika Frimmer gewonnen werden. Gemeinsam mit dem KNABENCHOR HANNOVER musizierten die auf dem Gebiet der Alten Musik ausgewiesenen Spezialisten Anne Röhrig (Violine) und Bernward Lohr (Orgel) von Musica Alta Ripa und das Bremer Barock Consort. Die Gesamtleitung hatte Knabenchorleiter Jörg Breiding.

 


Prof. Jörg Breiding


Auf dem Programm standen neben Werken von Johann, Johann Ludwig und Johann Michael Bach u. a. die Motette „Der Geist hilft unsrer Schwachheit auf“ (BWV 226) von Johann Sebastian Bach und der Hochzeitsdialog „Meine Freundin, Du bist schön“ von Johann Christoph Bach.

 


Markuskirche Hannover


Die Einnahmen aus diesem und den in dieser Reihe folgenden Konzerten fließen in die STIFTUNG KNABENCHOR HANNOVER. Notwendiges Ziel ist es, die Stiftung, die das wirtschaftliche Rückgrat des Chores bildet, finanziell besser auszustatten, damit die musikalische und sängerische Ausbildung von Jungen und Jugendlichen beim KNABENCHOR HANNOVER auch in Zukunft so fortgeführt werden kann, wie es bisher der Fall war. Neben Spenden und Zustiftungen benötigt dieses Vorhaben vor allem Menschen, die sich für diese Stiftung einsetzen. Zu Gunsten dieses Stiftungszweckes verzichten die Gast-Künstlerinnen und Künstler bei diesem Konzert auf ihre Gage.


Auf Wiedersehen zur 2. Auflage der Benefizkonzert-Reihe
KNABENCHOR & FRIENDS am 12. September 2010!

....................................................................................................

Die Premiere 2009 in der Presse:

Zukunftsmusik
KNABENCHOR & FREINDS startet neue Konzertreihe

Mit „Hochzeitsstück“ ist Johann Christoph Bachs Komposition „Meine Freundin, du bist schön“ untertitelt. Hier verbirgt sich nicht nur ein Herz und Sinne ansprechender Text. Ein barocker Ohrenschmaus ist die Musik, gespickt mit wunderbar samtigen Gambenklängen, gewitzten vokalen Solopartien, originellen Choreinwürfen und einer Solovioline, die dank ihres virtuos wirbelnden Figurenspiels geradewegs hinzielt auf eine begeisterte Reaktion des Publikums. Anne Röhrig nutzte diese Chance dann auch für einen furiosen Schlussspurt. Die Begeisterung der Zuhörer in der bis auf den letzten Platz gefüllten Markuskirche galt aber auch den Solisten und dem Knabenchor Hannover. Dieses Konzert war ein Novum. Zum ersten Mal traten unter dem Motto „Knabenchor & Friends“ befreundete Ensembles und Solisten unter Verzicht auf ihr Honorar zusammen mit dem Chor zugunsten der „Stiftung Knabenchor Hannover“ auf. Das Ziel dieser in Zukunft einmal jährlich geplanten Konzerte ist, die Stiftung, die das wirtschaftliche Rückrat des Chores bildet, finanziell besser auszustatten, damit die sängerische Ausbildung auch in Zukunft wie bisher fortgeführt werden kann. Nehmen der Knabenchor und sein Leiter Jörg Breiding den Schwung aus diesem Konzert mit, ist die Zukunft gesichert. Nicht immer hat man den Knabenchor in letzter Zeit mit den teilweise gleichen Werken aus dem weiten Kreis der Bach-Familie auf so hohem Niveau und so temperamentvoll singen hören. Bestes Beispiel: Die mit viel Verve gesungene Motette „Der Geist hilft unsrer Schwachheit auf“ (BWV 226). Bei weiteren Kantaten und Motetten brillierten aber auch die „Knabenchor-Friends“ Monika Frimmer (Sopran), Peter Kooij (Bass), der Organist Bernward Lohr und die Gambisten des Bremer Barock Consorts.

(HAZ, Günter Helms, 11.5.2009)

....................................................................................................

Himmlische Klänge für irdische Zwecke - *****

VON MICHAEL MEYER-FRERICHS, HANNOVER. Einen himmlischen Abend erlebten die Zuhörer bei der neuen Reihe „Knabenchor & Friends“ in der Markuskirche. Ein Konzert pro Jahr soll stattfinden, bei dem die Musiker zu Gunsten der „Stiftung Knabenchor Hannover“ auf Honorar verzichten. Um die Kosten der Singschule und des Chorheims zu decken, benötigt die Stiftung eine Million Euro Grundkapital, da sie nur mit den Zinsen arbeiten darf. In der Singschule werden 260 Jungen musikalisch unterrichtet, im Chorheim halten sie sich auf. Etliche Mitarbeiter sind nötig, um das Spitzenniveau zu erzielen, das den Knabenchor zu einem kulturellen Aushängeschild der Landeshauptstadt macht. Auch bei diesem Konzert beeindruckten die Sicherheit und der silbrige Klang des Knabenchores. Jörg Breiding animierte seine Sänger zu perfekter barocker Phrasierung. Mit Monika Frimmer und Peter Kooij intonierten zwei international renommierte Sänger stilsicher, unaffektiert und ausdrucksstark die geistlichen Werke der Familie Bach. Abgerundet wurde das historische Spezialistenensemble durch das Bremer Barock Consort und die Hannoveraner Künstler Bernward Lohr (Orgel) und Anne Röhrig (Violine). Gelungener Auftakt einer Reihe, der man nur viel Erfolg wünschen kann.

(Neue Presse, 11.5.2009)

 

....................................................................................................

KNABENCHOR & FRIENDS


Jörg Breiding, Nils Ole Peters, Henning Voss, Óscar Gallego Corvarrubias,
Bernward Lohr, Peter Kooij, Joshua Keller (hinten, v.l.)
Anne Röhrig, Monika Frimmer, Anja Engelberg, Ilemi Kemonah Martinez (vorn, v.l.)

Der Konzertabend klang bei einem Glas Wein und netten Gesprächen aus. Hier ein paar Momente nach dem Konzert.



Fotos: Heimo Klemm

 


Vorherige Seite: Knabenchor in Brüssel
Nächste Seite: Fête de la musique 2009